Können wir uns (noch) riechen? … Partnerwahl & Zeugung von Nachwuchs

Wir sind nicht nur auf dieser Erde zum Überleben. Wir versuchen ein würdevolles Leben so zu leben & zu gestalten, dass wir uns in einer Gemeinschaft geborgen, gebraucht und geliebt fühlen. Dazu zählen vor allem auch „Familienverbunde. Und Familien leben von Nachwuchs, sonst würden diese aussterben.

In der heiligen Schriften steht: …“ Seid fruchtbar und mehrt euch ….“

Nicht nur bei uns Menschen findet sich ein natürlicher Instinkt, der uns dazu animiert, Continue reading „Können wir uns (noch) riechen? … Partnerwahl & Zeugung von Nachwuchs“

Effizient schwanger werden … was kann ich (noch) dazu beitragen?

Fortpflanzung Kinderstück

Es gibt viele Gründe dafür, dass es mit einer Schwangerschaft nicht so richtig klappen will. Es wird davon ausgegangen, dass ca. 15 Prozent an ungewollter Kinderlosigkeit leiden. Über die mannigfaltigen Ursachen von Unfruchtbarkeit und Infertilität finden Sie auf unserer Webseite (exemplarisch. HIER & HIER) und wurde auch in diversen Weblog von PD Dr. Nicolas Zech aufgezeigt.

Eines muss jedoch festgehalten werden: in den meisten Fällen von ungewolltem Kinderwunsch Continue reading „Effizient schwanger werden … was kann ich (noch) dazu beitragen?“

Häufiger sexuelle Aktivität & Einsetzten der Wechseljahre: gibt es einen Zusammenhang?

Eine kürzlich veröffentlichte Studie weist darauf hin, dass Frauen, die sich wöchentlich oder monatlich einem Liebesakt hingeben, höhere Chancen haben, erst später in die Wechseljahre / Klimakterium / Menopause zu kommen!

Es wird in dieser Studie berichtet, dass Frauen die angaben, wöchentlich sexuelle Aktivitäten auszuüben, Continue reading „Häufiger sexuelle Aktivität & Einsetzten der Wechseljahre: gibt es einen Zusammenhang?“

Kinderwunsch-Behandlung: medikamentös unterstütztes Follikelmonitoring

Medikamentöse Behandlung von Zyklusunregelmäßigkeit in Kombination mit Zyklusmonitoring

Manche Frauen zeigen ein anderes Menstruationszyklus-Verhalten. Möglichkeiten sind:

  • Ein verlängerter Zyklus (z.B.: LUF –Syndrom = Luteinized Unruptured Follicle, Anovulation)
  • Ein verkürzter Zyklus (Oligomenorrhoe)
  • Ein unregelmäßiger Zyklus (Polymenorrhoe)
  • Eine zu starke Blutung (azyklische Menstruation, Metrorrhagien)
  • Eine zu lange Blutungsdauer (Hypermenorrhoe)
  • Eine zu schwache Menstruation (Menorrhagie)
  • Spotting (= wiederholt ganz schwach auftretende Blutungen in einem Zyklus)
  • Das Ausbleiben der Regelblutung (Amenorrhoe)

Ein verlängerter Zyklus oder das Ausbleiben des Zyklus sind häufig ein Hinweis dafür, dass Continue reading „Kinderwunsch-Behandlung: medikamentös unterstütztes Follikelmonitoring“