Präimplantation (PID)

Kinderwunschbehandlung mit Hilfe einer Präimplantationsdiagnostik

Wann ist eine Präimplantationsdiagnostik (PID) sinnvoll?

Primäre Indikationen für eine PID

  • bekannte genetische Erkrankungen und/ oder Chromosomenstörungen bei einem Kinderwunschpaar, die hohe Risiken mit sich bringen, dass das Kind schwer erkrankt oder es zu wiederholten Fehlgeburten / Implantationsversagen kommt

Anmerkung: Für eine PID benötig es immer eine künstliche Befruchtung (IVF-Therapie) mit Einsatz von invasiven Techniken auch beim Embryo.

Sekundäre Indikationen für eine PID

Es gibt nur die primären Indikationen! Mehr dazu in der Rubrik IVF-Therapie und der Missbrauch von Techniken in der Reproduktionsmedizin HIER

Kontaktieren Sie uns gerne und lassen sie sich sehr individuell über die Möglichkeiten einer Kinderwunsch-Therapie mit Hilfe der Präimplantationsdiagnostik beraten.