Fit & Gesund: ausgewogene Ernährung und die Avocado

Eine ausgewogene Ernährung, welche die Langlebigkeit fördert und die Fruchtbarkeit stärkt, basiert auf gesunden Fetten, essentiellen Proteinen mit Mineralien, Spurenelementen, Antioxidantien und Vitaminen. All diese Stoffe müssen in der richtigen Menge & Reihenfolge, bestmöglich basierend auf dem individuellen Genprofil zugeführt werden.

Außerdem sollten nur Produkte mit niedriger bis mäßiger glykämischer Last gegessen werden. Transportiert werden die Nährstoffe durch Ballaststoffe. Diese Ballaststoffe brauchen unsere Bakterien im Darm (Mikrobiom) dafür, ihre Aufgaben nicht nur bei der Verdauung von Nahrungsstoffen für uns effizient zu meistern. Dazu mehr in einem anderen Blog HIER.


Die Avocado ist für mich seit langem eine der spannendsten Früchte überhaupt. Ich gehe seit mehreren Jahren davon aus, dass die Avocado in naher Zukunft  auch durch Nahrungsmittel- Gremien den Status einer der wertvollsten Nahrungsmittel überhaupt erhalten wird.

Es scheint, dass diese Frucht fast alles enthält, was für den Körper essentiell ist. Mit dem Verzehr von ein bis zwei Avocados pro Tag erhält man alle wichtigen Nährstoffe. Denn die Frucht ist reich an verschiedenen fettlöslichen und fettunlöslichen Vitaminen und enthält weder Natrium noch gesättigte Fettsäuren. Zugleich enthält sie Kalium, Magnesium, chelatiniertesm Zink und andere wichtige Spurenelemente.

Zudem regt die Avocado durch ihren Mix aus löslichen und unlöslichen Ballaststoffen die Darmaktivität an. Das ist ein klarer Vorteil gegenüber anderen Nahrungsmitteln, die nur eine Form von Ballaststoffen besitzen.

Zugleich helfen die in der Avocado enthaltenen Ballaststoffe dabei, andere Nahrungsprodukte besser über den Darm zu absorbieren. Ein Beispiel hierfür sind Vitamine. Wenn Sie einen Salat beispielsweise mit einer Avocado anrichten und verspeisen, werden die Vitamine vom Organismus effizienter aufgenommen und verarbeitet.

Die Avocado besitzt zudem einen glykämischen Index von null und eine sehr geringe glykämische Last. Deshalb ist sie besonders gut für Diabetiker geeignet. Ebenso belastet sie den Körper nicht mit Kohlenhydraten, die in kurzer Zeit wieder ein Hungergefühl hervorrufen würden, sondern die Avocado bewirkt ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Sie ist also in jeder Hinsicht ein ideales Lebensmittel und sollte daher täglich auf dem Speiseplan stehen. Natürlich nur dann, wenn ihre Gene Ihnen dafür das O.K. erteilen.