Drei Tipps für ein erfüllendes Leben, damit es mit dem Kinderwunsch besser klappt.

Ein erfüllender Lebenswandel ist der beste Weg, alt zu werden, gesund zu bleiben und mit hoher Wahrscheinlichkeit auf natürlichem Wege schwanger zu werden.

Tipp 1: Kauf bewusst und Iss besser

Gesunde Nahrungsmittel, die reich an Lebensmitteln sind. Es heißt ja nicht umsonst „Lebens – mittel“, ein Mittel für das Leben. Das sind vor allem Vitalstoffe. Sie stellen die Basis einer wirklich gesunden Ernährung dar.

Das bedeutet auch: Dünsten statt kochen, garen statt braten. Die Inhaltsstoffe dürfen bei der Zubereitung nicht zerstört werden. Gewürze sind in diesem Sinne eine ganze neue – eigentlich auch sehr alte – Heilkunde. Phytohormone, Vitamine, Spurenelemente und die essenziellen Aminosäuren müssen mit der Nahrung neben den wichtigen Fetten und je nach individueller Konstellation ausgewogen zugeführt werden. Dasselbe gilt natürlich auch für die Kohlenhydrate, denn diese können wirklich großen Schaden anrichten.

Espresso ist gesund und unterdrückt Hungergefühl
Kaffee, Espresso als gesunder Bitterstoff

Gerade Paare mit Kinderwunsch tragen eine große Verantwortung für das ungeborene Baby als auch anschließend in der Begleitung ihres Kindes auf seinem Weg durch das Leben. Es ist hinreichend belegt, dass ein ungesunder Lebensstil mit Übergewicht / Adipositas nicht nur für sich selbst ein hohes Risiko darstellt vorzeitig zu versterben. Es führt auch dazu, dass das Baby ein erhöhtes Risiko in sich Trägt, an Übergewicht zu erkranken und an den Folgen dieser Erkrankung zu versterben. Es wird sozusagen von den Eltern an das werdende Kind weiter„vererbt“. Und wenn man es dann weiterdenkt: da diese Kinder zu einem erhöhten Prozentsatz auch übergewichtig sein werden, wird auch die Generation nach ihnen eher übergewichtig sein. Es zeichnet sich eine Negativspirale ab. Eine echte Gefahr für die kommenden Generationen, die von uns und zwar noch in dieser Generation durchbrochen werden muss. Wir haben eine soziale Verantwortung für unsere Nachkommen und es fängt bei uns an. Bevor wir an Kinder denken, sollten wir uns gesund machen.

Ich bezeichne Übergewicht als Erkrankung. Und das nicht zu unrecht. Denn mit dem Übergewicht lösen wir eine chronische Entzündung in unserem Körper aus. Das kommt daher, da die Fettzellen durch die freien Fettsäuren geschädigt werden (man nennt das Lipotoxizität). Und diese Schädigung führt zur Aktivierung ganz bestimmter Moleküle im Körper, den sogenannten Inflammasomen, die die Entzündung unterhalten.

Tipp 2: Bewege dich mehr

Hier gilt: Regelmäßige Bewegung ist besser als Extremsport. Also Spaziergang und Walking statt Jogging und Ausdauersport. Einfach die Treppen steigen, statt den Aufzug zu verwenden, Fahrrad statt Auto, Wandern statt Strandurlaub. Bewegung ist wichtig, um den Körper auf richtiger Drehzahl laufen zu lassen und auch, um diesen zu formen. Um wirklich abzunehmen, bringt Bewegung nicht den großen Wurf, da die verbrannten Kalorien pro Stunde insgesamt zu gering sind im Vergleich zu dem, was an Nahrung zugeführt wird und was der Körper sonst auch ohne Sport verbrennt. Zum Abnehmen ist die richtige Ernährung also das A und O, für den Waschbrettbauch oder den tollen Po genügen einfache Übungen, wenn eine gute Figur gefragt ist. Denn schlank ist nicht gleichzusetzen mit schön geformt.

Tipp 3: Liebe mehr

Dafür steht auch der neuere Begriff Sexual Wellness. Das bedeutet: Ein erfülltes Liebesleben geht Hand in Hand mit der persönlichen Gesundheit. Heute dürfen wir lustvoll ins Alter gehen. Die Balance der Hormone bei Mann und Frau ist ein essentieller Faktor für ein gesundes Altern.

Und zum gesunden Altern gehört natürlich auch die psychische Komponente. Positives Denken, das proaktive Umgehen mit Konflikten und die Verarbeitung von Lebenskrisen haben dabei einen hohen Stellenwert.